Das bin ich!


Schön, dass wir uns kennenlernen.

Mindful Photographer / Content Creator

Selina


Die Fotografie hat mir geholfen, zu mir selbst zu finden.

Vor über zehn Jahren habe ich mir meine erste Spiegelreflexkamera von Canon gekauft. Kurz darauf bekam ich eine Festbrennweite – die wunderbare 50mm 1.8 Linse – und begann ziemlich schnell mit Shootings. Ausgefallenere Shootings. Hochzeiten kamen ziemlich bald dazu. Fun Fact an dieser Stelle: Naturfotografie fand ich unglaublich langweilig. „Da passiert so wenig.“

Während einer Zeit, in der ich intensiv Therapie wegen Depressionen und Panikattacken hatte, habe ich die Outdoor- und Landschaftsfotografie für mich entdeckt. Die Bereiche haben mir so viel gegeben, weil ich hier Achtsamkeit fand. Ich habe zu mir selbst gefunden und rausgefunden, wer ich war und wer ich heute bin. Zusammen mit meinem Partner erkunde ich seit 2017 die Welt und seit die Pandemie uns eingeschränkt hat, suchen wir uns verschiedene Wanderrouten in Deutschland. Wir haben das Hiking für uns entdeckt.

Dennoch mache ich total gerne Fotos von Menschen. Mir ist Authentizität wichtig, weswegen ich auch gerne Hochzeiten begleite. Die echten Momente und glücklichen Gesichter, die Freudentränen und die Erinnerungen – all das möchte ich festhalten. Als Hochzeitsfotografin möchte ich nicht nur Dienstleisterin sein, sondern die Freundin.